Freunde des Burgtheaters
 

Geschichte

Die Gesellschaft der Freunde des Burgtheaters wurde aus Anlass der Wiedereröffnung des Wiener Burgtheaters im Jahre 1955 als Verein gegründet. Den Burgfreunden liegt die Tradition dieses Hauses, die Pflege des klassischen Schauspiels und der hohen Schauspielkunst ebenso am Herzen wie zeitgemäßes Theater, denn nur lebendiges Theater kann die Menschen erreichen.

Seit unserer Gründung im Jahr 1955 gibt es für unsere Mitglieder einen exklusiven Zyklus, der alle jährlichen Neuinszenierungen im Burg- und Akademietheater umfasst.

Wir konnten die Direktionen Alfred Rott, Ernst Haeusserman, Paul Hoffmann, Gerhard Klingenberg, Achim Benning, Claus Peymann, Klaus Bachler, Matthias Hartmann und nun die neue Direktorin Karin Bergmann miterleben. Sie brachten weltbekannte Regisseure und die bedeutendsten Schauspieler ihrer Zeit auf die Bühne des Burgtheaters und sorgten für den Aufbau und die Pflege eines im deutschen Sprachraum einzigartigen Ensembles.

Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen und nehmen Sie aktiv Anteil am Leben des Wiener Burgtheaters.

WERDEN SIE BEI UNS MITGLIED